8 Mitglieder der Band stehen vor dem Altar in St. Pirmin. Im Hintergrund das Banner mit dem Bandlogo.
3 Sängerinnen, 2 Gitarrenspielerinnen und eine Frau am Keyboard musizieren neben dem Alatar.
11 Musiker musizieren vor dem Weihnachtsbaum
Im Vordergrund die Band in Aktion, im Hintergrund der Altarraum.
11 Musiker musizieren vor dem Weihnachtsbaum

Pirmin & Friends

Wenn die roten Liederbücher in den Kirchenbänken liegen . . . . dann wissen die Gottesdienstbesucher: Heute spielt Pirmin & Friends!

Geschichtliches

In der Chronik von St. Pirmin kann man nachlesen, dass bereits im Jahre 2002 einige Gemeindemitglieder als „Gitarren- und Flötengruppe“ den Gottesdienst am Pfarrfest musikalisch gestaltet haben. In den folgenden Jahren spielte die Gruppe auch bei der Erstkommunion, beim Pfarrfest und zum Erntedankfest. Nach der Auflösung des Kirchenchores von St. Pirmin im Jahr 2008 wuchs die Gruppe um einige Sängerinnen. Die Idee eine kleine Band zu gründen, kam von der damaligen Chorleiterin Anja Schwarz, welche ihr Engagement aber aus familiären Gründen beenden musste.

Unser Logo

Unser Logo haben wir seit dem Jahr 2010. Und darauf sind wir mächtig stolz! Damals war unser erster großer Auftritt außerhalb unserer Kirche: die Firmung in Hl. Kreuz am 20. Juni 2010. Seit diesem Tag haben wir unsere schöne Fahne mit dem regenbogenfarbenen Logo, welche bei unseren Auftritten immer hinter uns hängt. Sandra Maurer, eine unserer Sängerinnen, hat sich künstlerisch betätigt und unser Logo entworfen.

Probentermine

Wir, die Musizierenden von Pirmin & Friends, sind alle Hobbymusiker. Die Lieder üben wir eigenständig ein. Unsere Probentermine sind nicht regelmäßig. Je nach Anlass des Gottesdienstes und Anzahl der Lieder treffen wir uns vor dem Auftritt mehrere Male. Unter Berücksichtigung von Familienterminen, Berufstätigkeit, Schichtdienst, usw. machen wir wechselnde Wochentage und Uhrzeiten aus.

Technik

Die technische Ausrüstung und das Mischpult werden von Sebastian Maurer und Nico Kuhn betreut. Sie passen auf, dass die Gitarren, das Keyboard, die Sopran- und Tenorflöten und der Gesang immer gut zu hören sind.

Gestaltung von Gottesdiensten

Wir gestalten regelmäßig in unserer Gemeinde während des Kirchenjahres die Familiengottesdienste, z. B. am Faschingssonntag, zur Erstkommunion, zum Gemeindefest, am Erntedanksonntag oder im Advent musikalisch mit. Wir singen und spielen neues geistliches Liedgut und unser Repertoire vergrößert sich von Jahr zu Jahr. Neben den klassischen Kyrie-, Gloria- und Sanctus-Liedern haben wir junge, schwungvolle, aber auch weniger bekannte Lieder auf unserer Liste. Der Liturgiekreis von St. Pirmin plant diese Gottesdienste und sucht die passenden Lieder dazu aus. Manchmal wird um ein neues Lied, welches uns besonders gut gefällt, der passende Gottesdienst „drum-herum-gestrickt“ und der Titel des Liedes wird dann zum Motto unseres Gottesdienstes, zum Beispiel bei den Gemeindefesten.

Sonstige Auftritte

Außer bei unseren Gottesdiensten haben wir mehrmals in der Kapelle des Nardiniklinikums am Gedenktag der Hl. Elisabeth gesungen und gespielt. In der Behinderten-Wohnanlage Rexroth-Höhe in Kleinblittersdorf haben wir mehrere Jahre lang für die Bewohner die Andachten an Erntedank und im Advent musikalisch gestaltet. Und in der JVA Zweibrücken hatten wir etliche Auftritte in der Adventszeit, aufgrund der Einladungen vom damals zuständigen Pastoralreferenten Wolfgang Schreiner, welcher in St. Pirmin wohnhaft ist.

Pirmin & Friends Young

Mittlerweise haben wir auch Nachwuchs für unsere Musikgruppe bekommen. Einige Kinder und Jugendliche spielen mit ihren Instrumenten bei uns mit und ergänzen und verschönern unsere Lieder mit dem Klang von Saxophon, Querflöte, Klarinette, Gitarre und Cajón. Sie sind „Pirmin & Friends Young“ und haben am Weihnachtsfest 2017 schon alleine die Kinderkrippenfeier musikalisch gestaltet.