Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Hl. Elisabeth in Zweibrücken gehören.

Bubenhausen

Mehr Infos



Rimschweiler

Mehr Infos


Zweibrücken

Mehr Infos

Heilige Elisabeth

Bronzetafel in der Heilig Kreuz Kirche

„Wir sind wie ein Schilf, das am Flussufer wächst. Schwillt der Fluss, so beugt sich das Schilf; sinkt das Wasser, so richtet es sich wieder empor und wächst in seiner Kraft fröhlich und erquickt weiter. So müssen auch wir uns bisweilen beugen und demütigen, um uns dann froh und erquickt wieder aufzurichten.“ (Elisabeth von Thüringen)

Die Heilige Elisabeth

Die heilige Elisabeth wurde am 7. Juli 1207 in Saropatak in Ungarn als Tochter von Gertrud von Andechs und Andreas, dem König von Ungarn, geboren.
Im Alter von vier Jahren kam Elisabeth auf die Wartburg, wo sie 1221 den Landgrafen Ludwig von Thüringen heiratete.
Als Zwanzigjährige und Mutter von drei Kindern, starb nach sechsjähriger Ehe ihr Gatte.

Von der Wartburg vertrieben, legte die junge Witwe Elisabeth 1228 das Gelübde der Armut ab, und lebte in Marburg nach der Regel des hl. Franz von Assisi.
Hier diente sie in einem von ihr gegründeten Hospital in großer Armut den Kranken.

In Marburg verstarb sie am 17. November 1231 im Alter von 24 Jahren und wurde nur vier Jahre später als "Mutter der Armen" heiliggesprochen, weil sie die Welt mit "Christi Augen" gesehen hat.

Es ist sicher nicht einfach, heute den Hilfesuchenden und Notleidenden spüren zu lassen: Ich stehe dir bei, weil du mir wichtig bist.
Hier hören wir Elisabeth sagen: Es reicht nicht, einfach Brot auszuteilen. Es kommt darauf an, wie wir geben - nämlich mit dem ganzen Herzen.
Elisabeths Wunsch: Helfer und Hilfesuchender sollen Freunde werden.

Anzeige

Anzeige