Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Hl. Elisabeth in Zweibrücken gehören.

Bubenhausen

Mehr Infos


Ixheim

Mehr Infos


Rimschweiler

Mehr Infos


Zweibrücken

Mehr Infos

Donnerstag, 19. März 2020

Aktuelle Informationen

Liebe Schwestern und Brüder unserer Pfarrei Heilige Elisabeth Zweibrücken

Da sich die Neuigkeiten in Sachen Corona mittlerweile rasend schnell weiterentwickeln, veröffentlichen wir hier in der nächsten Zeit regelmäßig die aktuellen Neuigkeiten und Informationen.
Folgende Regelungen gelten ab sofort und zunächst bis zum 19. April in der Diözese Speyer:
Es werden keine gottesdienstlichen Zusammenkünfte (sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien) gestattet. Dies betrifft auch die Kar- und Ostertage!
Die Erstkommunion 2020 ist auf unbestimmte Zeit verschoben.
Taufen und Trauungen in diesem Zeitraum werden verschoben.

Beerdigungen können nur im kleinen Kreis gefeiert werden (solange die Stadt oder das Land dies nicht weiter einschränken)
Krankenbesuche sind derzeit nicht gestattet.

Sämtliche pfarrliche Veranstaltungen sind abgesagt. Auch Vermietungen unserer Gebäude für Veranstaltungen und Feste sind storniert.
Unsere Kindertagesstätte  ist geschlossen. Für Kinder, deren Eltern besonders notwendigen Berufsgruppen angehören, ist eine Betreuung in Notfallgruppen möglich. Anfragen hierzu beantwortet unsere Kita-Leitung.

Weitere Hinweise:
Noch haben wir die Hl. Kreuz- Kirche geöffnet.
Das Pfarrbüro bleibt zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Allerdings stellen wir nach eindringlichem Rat der Diözese den Publikumsverkehr ein. Das bedeutet, das Pfarrbüro ist nur per Mail und telefonisch zu erreichen. Wir bitten darum, auf persönliche Besuche zu verzichten.
Das Seelsorgeteam ist grundsätzlich erreichbar. Wenden Sie sich zu Terminanfragen und mit Rückrufbitten bitte an die Seelsorgerinnen und Seelsorger oder das Pfarrbüro (Tel 92780).

Wie Sie sich vielleicht denken können, ist die aktuelle Situation alles andere als ein "Corona-Urlaub". Viele organisatorische und Verwaltungsaufgaben müssen weiterhin erledigt werden. Zudem sind wir vernetzt und klären, welche Angebote wir als Pfarrei in dieser Zeit eventuell auch auf ökumenischer Ebene machen können.                                         

Ein Angebot konnten wir bereits realisieren:                                                 

„Kirche kommt ins Wohnzimmer“
Lesen sie dazu den Artikel im Pfälzischen Merkur vom 19.03.2020

https://www.pfaelzischer-merkur.de/region/zweibruecken/sonntagsgottesdienst-im-offenen-kanal_aid-49634451

Gottesdienstübertragung im OKTV Südwestpfalz

Da alle öffentlichen Gottesdienste vorerst ausgesetzt sind, überträgt der OKTV Südwestpfalz am Sonntag, 22. März einen Gottesdienst mit Pfr. Wolfgang Emanuel aus der Hl. Kreuz Kirche in Zweibrücken, um den Gläubigen während der Corona-Krise die Möglichkeit zu geben, via Fernsehen mitzufeiern.  

Den Gottesdienst können Sie auch jetzt online abrufen unter: https://www.youtube.com/watch?v=HPwYkWrp9qU 

Weitere sind bereits in der näheren Planung und werden auf unserer Homepage und auf unserer Facebookseite sobald wie möglich veröffentlicht.

Jetzt ist uns eine radikale Fastenzeit verordnet worden. Ein kleines Corona-Virus legt unsere wie geschmiert laufende Welt immer mehr lahm. Wir werden auf vielerlei Weise fasten müssen: im Konsum, bei oft leeren Regalen. Vor allem in sozialen Kontakten. Jeder soll möglichst zuhause bleiben. Aber wie können wir das? Schon im 17. Jahrhundert schrieb Blaise Pascal: „Das ist das Elend des modernen Menschen, dass er nicht mit sich allein zuhause im Zimmer bleiben kann.“ Diese Fastenzeit ist eine große Herausforderung! Vielleicht bringt sie uns zum Nachdenken: Was ist wirklich wichtig? Vielleicht lehrt sie uns den vertrauten Lebensstil neu schätzen und dafür dankbar sein. Vielleicht bringt sie uns neu ins Gebet und zu Gott, der in allem, was jetzt wegfällt und sich uns entzieht, immer derselbe bleibt: Der Gott der Liebe, uns zugewandt.
Lasst uns miteinander im Gebet bleiben (das geht auch von Zuhause aus) und solidarisch miteinander und mit den Menschen in unserer Region sein. Gerade jetzt und hier haben wir als Christen die Chance, einen positiven und wertvollen Beitrag für die Menschen zu leisten. Licht zu sein - und Salz.
Bleiben Sie gesund und behütet,

 

Ihr Seelsorgeteam

Anzeige

Anzeige